„Das Beste, was wir von der Geschichte haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt.“
- Goethe-

Geschichte ist nicht nur die tote, uninteressante Vergangenheit, die niemanden mehr interessiert, weil sie ja maximal nur noch im Gedächtnis, in der Erinnerung, in Büchern und anderen Zeugnissen besteht, sondern Geschichte begegnet uns Menschen überall und jederzeit in unserem Alltag, sie ist Basis unserer Identität und damit unseres Lebens.

Das Kerncurriculum für Geschichte in Niedersachsen ergänzt dazu:

„Moderner Geschichtsunterricht ist wichtiger Bestandteil einer kompetenzorientierten Bildung. Er dient der Ausbildung eines reflektierten Geschichtsbewusstseins und zielt damit auf Problemlagen ab, wie sie die Lebenswelt der Gegenwart stets aufs Neue hervorbringt.“

Die Fachgruppe Geschichte am Gymnasium „In der Wüste“ ist sich dieser Verantwortung bewusst und hat es sich zur Aufgabe gemacht, aufsteigend von Klasse 5 an unseren Schülerinnen und Schülern im Rahmen der geltenden kulturellen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Rahmenbedingungen ein Bewusstsein für das Vergehen der Zeit, für Ursachen und Wirkungen, Prozesse und Strukturen zu vermitteln, welches auch die Voraussetzungen für eine Orientierung in der Gegenwart und Planung für die Zukunft schafft.

Bezogen auf den Wert unseres Geschichtsunterrichtes leistet das Fach wesentliche Beiträge in den Bereichen Allgemeinbildung, Umgang mit Medien, Reflexionsfähigkeit und universaler Propädeutik. Die kritische Interpretation von Geschichte kann  Problembewältigungen und begründetes politisches Handeln in der Gegenwart ermöglichen und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung sowie zur politischen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler. Weiterhin tragen die kulturhistorischen Inhalte des Geschichtsunterrichts zur Standortbestimmung und Identitätsfindung der Schülerinnen und Schüler bei.

Sekundarstufe I:

Geschichte gehört zu den Fächern, welche ab Klasse 5 für die von der Grundschule zu uns wechselnden Schülerinnen und Schüler neu hinzukommen. Um den Übergang zu erleichtern und besonders den ehemaligen Grundschülern den Start bei uns zu erleichtern, achten wir besonders darauf, gerade die ersten Inhalte (Orientierung in der Zeit, Vor- und Frühgeschichte, Ägypten) möglichst schülerzentriert, handlungsorientiert und spielerisch zu gestalten.

Wichtige Dokumente

...finden Sie in ihrer aktuellen Ausgabe jeweils hier:

Schüler fordern und fördern

Trotz der enormen Stoff- und Methodenfülle dieses Faches sind wir darauf bedacht, den Schulunterricht durch Exkursionen, Zeitzeugengespräche, Ausstellungen, Wettbewerbe, Projekte, Beiträge zum Interessenschwerpunkt „Welt und Menschen“ oder fächerübergreifenden Unterricht zu differenzieren, denn nicht zuletzt soll die Auseinandersetzung mit Geschichte unseren Schülerinnen und Schülern Freude bereiten:

{youtube}bGB1B9b-9gQ{/youtube}

{youtube}yJLBrEGbge8{/youtube}