¡Claro que sí!

Spanisch ist Muttersprache für etwa 400 Millionen Menschen weltweit. Außerhalb von Europa wird Spanisch insbesondere in Nord- und Südamerika und sogar auf dem afrikanischen Kontinent gesprochen. Damit gehört sie geographisch zu den verbreitetsten Sprachen der Welt. So wird sie auch für unsere Schülerinnen und Schüler immer wichtiger, denn die Beherrschung der spanischen Sprache ermöglicht es, sich die Lebens- und Denkweise sowie die Geschichte eines großen Teils der Weltbevölkerung zu erschließen.

Spanisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 ist ein Hauptfach. Der Unterricht findet mit 4 Stunden pro Woche im Vormittagsbereich statt und liegt mit Latein und Französisch auf der gleichen Leiste. Das heißt, alle Schülerinnen und Schüler bleiben in ihrem normalen Klassenverband und kommen nur für Latein, Französisch und Spanisch für die besagten 4 Stunden pro Woche in einer nach Sprachen sortierten Lerngruppe zusammen. In jedem Schulhalbjahr werden zwei Klassenarbeiten geschrieben. Genau wie in den anderen modernen Fremdsprachen wird alle zwei Schuljahre eine Klassenarbeit durch eine sogenannte Sprechprüfung ersetzt. Die Ausgestaltung des Unterrichts orientiert sich am Niedersächsischen Kerncurriculum Spanisch für die Klassen 6-10. (für detaillierte Angaben vgl. KC Spanisch für Gymnasien des Landes Niedersachsen)

Unterricht in der Sekundarstufe II

Der Spanischunterricht in der Oberstufe ab Jahrgang 11 richtet sich zum einen mit vier Stunden im Nachmittagsbereich als optionales Sprachenangebot im Bereich dritte Fremdsprache wahlfrei an besonders sprachinteressierte Schülerinnen und Schüler, die das Pensum einer weiteren Fremdsprache zusätzlich zum normalen Unterrichtsalltag bewältigen können. Zum anderen richtet er sich als verpflichtendes Sprachenangebot an Schülerinnen und Schüler, die bis dato nur eine Fremdsprache gelernt oder Französisch/Latein in der Oberstufe abgewählt haben. Für sie bildet der Spanischunterricht als zweite oder dritte verpflichtende Fremdsprache ab Jahrgang 11 die nötige Voraussetzung zum Abitur zugelassen zu werden. In diesem Fall muss Spanisch durchgängig bis zum Abitur belegt werden und zählt mit vier Stunden in der Woche als Hauptfach. Der Unterricht findet bei ausreichenden Anmeldezahlen bevorzugt am Vormittag statt.

Im Sekundarbereich I und in der Oberstufe wird der Unterricht durch lehrwerkunabhängige Materialien wie Lieder, Filme und Lektüren ergänzt. Dabei wird besonders auf authentisches Sprachmaterial Wert gelegt. Zudem bietet der Unterricht Raum für kleinere Projektarbeiten, die aus dem Unterrichtsgeschehen erwachsen. Außerunterrichtliche Angebote runden das Angebot ab.

In Jahrgang 11 werden pro Schulhalbjahr zwei Klausuren geschrieben. In diesen Leistungsüberprüfungen werden im Laufe eines Schuljahres alle Sprachkompetenzen (Hör- und Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung) abgefragt. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Noten der schriftlichen Leistungsüberprüfung sowie der sonstigen Mitarbeit.

Pues, ¡venga a estudiar español con nosotros! (Also, komm und lerne Spanisch mit uns!)

Dokumente und weiterführende Links

1. Portal Spanisch auf NiBiS: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=2182
2. KC für die Klassen 6-10: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/sn_gym_si_kc_druck_2017.pdf
3. KC Gymnasiale Oberstufe: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_maerz12.pdf
4. EPA Spanisch: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/epa_spanisch.pdf
5. DELE (A1-B1): http://bremen.cervantes.es/de/sprachdiplome_dele/default.htm
http://www.dele.org/deutsch/
6. Bundeswettbewerb Fremdsprachen: https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/
7. Deutscher Spanischlehrerverband: http://www.hispanorama.de/de/startseite.html
8. Projekt Latinale: http://latinale-academica.eu/

>> Ansicht und Download des Schulinternen Arbeitsplans