Mein Name ist Imke Herder. Als Lehrerin für Deutsch und Biologie bin ich seit vielen Jahren an unserer Schule tätig. In der Funktion als Beratungslehrerin arbeite ich seit 2011. Dabei konnte ich viele gute Erfahrungen in den Beratungen sammeln. Viele Schüler, aber auch Eltern und Lehrer haben das Gespräch mit mir gesucht, um bei verschiedenen Anliegen und Problemen Unterstützung zu bekommen.

Was ist eigentlich die Aufgabe einer Beratungslehrerin?

In jeder Gemeinschaft können Konflikte auftreten, also auch in der Schule. Es gibt mögliche Spannungen zwischen

  • Schülern untereinander
  • Lehrern und Schülern
  • Lehrern und  Eltern
  • Eltern und Kindern

Oft hilft schon ein Gespräch, um bei einem Konflikt die eigene Sichtweise und die des anderen wahrzunehmen, zu verstehen und zu akzeptieren. Für ein solches Gespräch stehen wir Euch, Euren Eltern und Lehrern zur Verfügung. Dabei möchten wir vor allem zuhören und gemeinsam mit Euch nach einer Lösung suchen. Der Besuch bei der Beratungslehrerin / beim Beratungslehrer ist immer freiwillig. Nicht wir, sondern Ihr könnt aus solch einem Gespräch heraus versuchen das Problem zu lösen und wir helfen dabei. Wichtig für Euer Anliegen ist vor allem, dass wir aus diesen Gesprächen nichts an andere weitergeben dürfen, da wir der absoluten Schweigepflicht unterliegen.

Wenn sich aus dem Gespräch die Notwendigkeit ergibt, arbeiten wir zusammen mit:

  • mit dem Klassenlehrer
  • mit dem Schulpsychologen
  • mit verschiedenen Beratungsstellen
  • mit dem Berufsberater.

Frau Herder berät im Raum 234. Hier findet Ihr auch die Sprechzeiten, aber auch sonst könnt Ihr mich gerne in der Schule ansprechen. Natürlich bin ich auch per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. 

Ich freue mich auf gute Gespräche mit Euch! 

Imke Herder