Schulleiter

Nils Fischer hat verschiedene berufliche Stationen durchlaufen, nachdem er seinen Geburtsort Quakenbrück mit dem Ziel des Studiums der Biologie und Sozialwissenschaften in Münster verlassen hat: Vom Augustin-Wibbelt-Gymnasium in Warendorf über das Gymnasium Martinum in Emsdetten kam er zunächst als Lehrkraft an das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Osnabrück. Verwaltungserfahrung sammelte er im Anschluss während seiner dreijährigen Tätigkeit in der Niedersächsischen Landesschulbehörde als Schulfachlicher Mitarbeiter.

Schließlich wechselte Herr Fischer als ständiger Vertreter der Schulleitung an das Gymnasium an der Vechte nach Emlichheim, das er zunächst auch eigenverantwortlich leitete. Seit März 2018 ist er nun Leiter des Gymnasiums „In der Wüste“. Grundlage für seine berufliche Qualifikation sind neben der Berufserfahrung regelmäßige Fortbildungen und ein abgeschlossener Master in Bildungs- und Wissenschaftsmanagement, den er berufsbegleitend absolvierte.

Nils Fischer ist verheiratet und hat zwei Töchter. Mit seiner Familie lebt er in Ibbenbüren bei Osnabrück. In seiner Freizeit treibt er Sport und interessiert sich besonders für Literatur zu politischen und ökonomischen Themen.