Im Rahmen der Begabungsförderung werden über das bereits vielfältig existierende Angebot an AGs, Wettbewerbe und Aktionen sowie weiteren Mitwirkungsformen folgende Projekte angeboten:

 

Bundesumweltwettbewerb (BUW)

Jahrgang: 7-12

Leitung: Frau Dr. Lückmann

Der Bundesumweltwettbewerb (BUW) wird vom Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel ausgetragen. Gemäß dem Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ sollen sich interessierte SchülerInnen mit Ursachen und Problemen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Ziel dabei ist es, nachhaltige Problemlösestrategien zu entwickeln und diese im Rahmen der Möglichkeit auch umzusetzen. Die konkrete Anwendung von Wissen steht somit im Mittelpunkt und ist im Vergleich zu anderen Wettbewerben in Deutschland einzigartig.ettbewerben in Deutschland einzigartig.

Preisverleihung >>

 

Beirat der Differenzierten Begabungsförderung

Jahrgang: 7-12

Leitung: selbst organisiert – Betreuung: Frau Runde

Beschreibung: Der Beirat entwickelt Konzepte zur Optimierung des Modells der Begabungsförderung, organisiert zum Teil völlig selbstständig Informationsveranstaltungen sowie Präsentationsabende und führt diese engagiert durch. Zudem vertritt der Beirat die Wünsche seitens der Schülerschaft hinsichtlich der Angebote innerhalb der Begabungsförderung, plant diese mit und gestaltet sie selbst.

 

Mathe²

Jahrgang: 9 – 10

Leitung: selbst organisiert - Betreuung: Herr Schleper

Beschreibung: Von den Schülerinnen Susanne Koch und Sarah Schöttler wurde erstmals ein Mathematik-Team-Wettbewerb für Grundschüler ins Leben gerufen und inzwischen von einem Nachfolge-Schüler-Team ausgerichtet. In Zweierteams werden von den Grundschülern Knobelaufgaben in einer schriftlichen und einer mündlichen Runde bearbeitet und öffentlich präsentiert.

Aktueller Bericht >>

 

Management Information Game

Jahrgang: 11

Leitung: selbst organisiert – Betreuung Herr Salzbrunn

Beschreibung: Das „Management Information Game“ (kurz: MIG) ist ein Wirtschafts-Planspiel bei dem mehreren Schülergruppen, die miteinander konkurrierende Unternehmen darstellen, die Aufgabe gestellt ist, eine jeweils unternehmensspezifische Zielsetzung zu formulieren und diese dann in entsprechende Planung und Entscheidungen umzusetzen.

Aktueller Bericht dazu >>

 

Wüsten–Mathematik–Wettbewerb

Jahrgang: 5-10

Leitung: Frau Bongalski

Beschreibung: Der Wettbewerb besteht aus einer 1.Runde von 3 Aufgaben, die Zuhause gelöst werden müssen, und einer 2.Runde, in der 3 Aufgaben in der Schule zu bearbeiten sind. Die vier Jahrgänge erhalten dem Alter angepasste im Schwierigkeitsgrad gestaffelte Aufgaben; die Auswertung und Preisverleihung erfolgt aber jahrgangsübergreifend.

Aktueller Bericht >>

 

MINT-Studientag

Jahrgang: 5 (zusammen mit Grundschülerinnen und -schülern des Verbundes)

Leitung: Frau Lattuch

Beschreibung: In kleinen Gruppen von 8 bis 10 Schülern arbeiteten am Mittwoch, dem 22. März 2017, Viert- und Fünftklässler auf den verschiedenen Gebieten des MINT-Bereiches. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, und dementsprechend waren Workshops im Angebot, die sich der Kriminalistik, dem Magnetismus, der Untersuchung des Herzens, der Parkettierung von Flächen, grundlegenden Versuchen im Chemielabor, dem Umgang mit Tabellenkalkulationen oder Verschlüsselungstechniken und Geheimschriften widmeten.

Die Schülerinnen und Schüler wählten zwei der insgesamt sieben Workshops aus und konnten sich jeweils 90 Minuten sehr experimentell und handlungsorientiert die Inhalte erschließen. Beteiligt waren insgesamt 37 Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen der Hüggelschule in Hasbergen, der Rückertschule, der Grundschule Hellern, der Grundschule "In der Wüste" und 29 Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des Gymnasiums "In der Wüste".

Studientag 2018 >>

Studientag 2019 >>

 

Lateinwettbewerb „Ludi Latini“

Dieser schulinterne Lateinwettbewerb „Ludi Latini“ findet statt für das 7. Schuljahr. Dabei wird zum Beispiel recherchiert, welche lateinischen Wörter bestimmten juristischen oder medizinischen Fachbegriffen zugrunde liegen, welche Bedeutung die auf das Lateinische zurückgehenden Zaubersprüche in Harry Potter haben oder wie die antike Sprache die Werbung heute beeinflusst. Auch werden aktuelle lateinische Nachrichten des Radiosenders Bremen übersetzt oder Spuren der Römer in Deutschland (Kalkriese, Trier) entdeckt.

 

KidS – Kommunalpolitik in der Schule

Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, in dieser Zeit Kommunalpolitik hautnah mitzuerleben. Sie begleiten die Osnabrücker Ratsmitglieder zu Ausschusssitzungen, nehmen an vorbereitenden Fraktionssitzungen teil, besuchen sonstige Gremiensitzungen und auch repräsentative Veranstaltungen – dies alles, genau wie die Ratsmitglieder, in ihrer Freizeit. Jeweiliger Höhepunkt ist der Besuch einer Ratssitzung.

Bericht dazu >>

 

Julius-Sommerleseclub der Stadtbibliothek

Beim Julius-Sommerleseclub stehen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen neben dem bewährten Angebot der Bibliothek über 100 neue und aktuelle Kinder- und Jugendbuchtitel in mehrfacher Staffelung zur Verfügung, von denen sich die Kinder mindestens zwei aussuchen und diese lesen und bewerten sollen, indem sie Bewertungsbögen mit inhaltlichen Fragen ausfüllen. Neben dem Lesen der Bücher, spielen auch Veranstaltungen und Aktionen rund um die Juliusclub-Bücher eine Rolle.

Bericht dazu >>

 

Airbus-Ideenflug

Der Airbus Ideenflug ist ein internationaler Schülerwettbewerb, bei dem im Team alternative Möglichkeiten zur Stromversorgung von Flughafenfahrzeugen untersucht werden.

Bericht dazu >>

 

Schulsportassistenten

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren zunächst die Ausbildung zum Schulsportassistenten, einer offiziellen Ausbildung der niedersächsischen Turnerjugend NTJ und des Landessportbundes, die den Schülern qualifizierte Sportangebote an ihrer Schule anbieten.

Die Ausbildung schließt mit einem Workshop und einem Prüfungswochenende beim NTB ab. Anschließend leiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig Sport-AG-Angebote an den Grundschulen unseres Kooperationsverbundes.

Bericht dazu >>

 

Lesung zu Sebastian Haffner „Erinnerung eines Deutschen“

Bericht dazu >>

 

Kunstprojekt „Bücher öffnen Welten“

Im Rahmen des Kunstprojektes „Bücher öffnen Welten“, das anlässlich des 7. Niedersächsischen Schulbibliothekstages realisiert wurde, haben die Schüler/innen ein eigenes Buchobjekt zu einer "Miniaturwunderwelt" umgestaltet und eine fantasievolle Fotostrecke in Anlehnung an die Kunstwerke des Fotografen Jan van Hollen erstellt.

Bericht dazu >>

 

Römer in der Grundschule

In dieser AG wurden Stationen ausgearbeitet, anhand derer die Grundschüler/innen die Lebenswelt der Römer kennenlernen konnten. In spielerischer Weise wurden sie in Themen wie „Alltagsleben in Rom“, römische Kinderspiele“, „Götter“ und „die lateinische Sprache“ eingeführt. Die Teilnehmer/innen der AG planten alle Aktivitäten selbstständig und arbeiteten während eines Schultags an der Rückertschule selbstverantwortlich mit zwei vierten Klassen.

Bericht dazu >>

 

E-Kart

Ziel dieses Projektes war es zunächst den äußeren Rahmen zu schaffen, um ein E-Kart herzustellen. Hierzu gehörte die Gestaltung eines Raumes, die Hintergrundrecherche, die Definition der Ressourcen sowie die Durchführung der Bedarfsanalyse als auch die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes. Im nächsten Schritt sollte mit der Entwicklung und der Konstruktion begonnen werden.

Das Kart diente dann als Grundlage für weitere Forschungen, in den Fokus rückten dabei besonders ökologische Aspekte wie z.B. die Anwendung von Solarenergie.