Vom 28. bis 30. April 2022 fand im PS.SPEICHER in Einbeck der Landeswettbewerb »Jugend forscht – Schüler experimentieren« statt. Unsere Schule wurde in zwei verschiedenen Fachgebieten durch Kai Franke (Technik) und Samuel Topaly (Physik) vertreten.

Schön war, dass nach den letzten zwei Jahren des Online-Wettbewerbs, die Veranstaltung endlich wieder in Präsenz durchgeführt werden konnte. Nach der Anreise mussten zunächst die Stände aufgebaut werden, sodass die Projekte in den folgenden drei Tagen zwei verschiedenen Juryteams aus den entsprechenden Fachgebieten präsentiert werden konnten. Die Ausstellung der Projekte war nicht nur für die Jury geöffnet, sondern für alle Besucher des PS.SPEICHER. Auch Schülergruppen aus den nahegelegenen Schulen aus Einbeck besuchten die Ausstellung. Zwischendurch war aber immer mal wieder Zeit, um sich die anderen vielfältigen Projekte aus ganz Niedersachsen anzuschauen, sodass auch ein Austausch mit den anderen Wettbewerbsteilnehmern stattfand.

Die Abende begannen mit einem gemeinsamen Abendessen in der Kantine des Wettbewerb Veranstalters KWS, einem Saatgutproduzenten. Frau Kara und Herr Gottschlich waren als Unterstützung und Begleitung die ganze Zeit vor Ort. Am letzten Tag, an dem die Preisverleihung stattfand, waren neben vielen Eltern und Geschwistern auch Herr Tonne für eine Rede angereist, der zudem auch einen Sonderpreis des Kultusministeriums verlieh.

Die Schüler des GidW konnten bei der Siegerehrung in ihren Fachgebieten gleich drei Preise mit nach Hause nehmen. Kai Franke gewann für sein Projekt „Untersuchung der Lebensdauer von LEDs“ den Sonderpreis für Rundfunk - Fernseh- und Informationstechnik und Samuel Topaly erreichte mit seinem Projekt „Strom aus Mist“ sowohl den ersten Platz als auch den Sonderpreis für Klimaschutz.

Samuel Topaly, 8c