Achtung! Datum geändert. Neuer Termin: Mittwoch, 24.06.2020 um 18 Uhr

Die Pandemie, Verschwörungstheorien und ihre Verbreitung

Die Corona-Pandemie lässt die Verschwörungsmythen heißkochen. Dies treibt auch in Deutschland viele Menschen auf die Straße, wo sich Angst mit extremen und antisemitischen Ansichten vermischt.

Der Autor und Regisseur Tobias Ginsburg begab sich für sein Buch 2018 undercover in die Welt rechter Verschwörungstheoretiker. Er besuchte quer durch Deutschland verschiedene Reichsbürger-Gruppierungen, wurde Untertan eines Königreichs, machte mit bei Plänen zum Sturz der BRD GmbH und für ein germanisches Siedlungsprojekt in Russland. Er lernte gewaltbereite Neonazis und friedensbewegte Esoteriker kennen, aber auch Biedermänner. Sie alle glauben an eine Weltverschwörung gegen das deutsche Volk und bekämpfen diesen vermeintlichen Feind. Sein Buch „Die Reise ins Reich“ ist Reportage, Sachbuch und aberwitzige Abenteuergeschichte zugleich. Sie liefert bedrückende und komische und Auskünfte über eine Bedrohung, die längst die Mitte der Gesellschaft erreicht hat.

Wir freuen uns, Tobias Ginsburg am 24.06.2020 um 18 Uhr virtuell in einem Webinar des Gymnasiums „In der Wüste“ begrüßen zu dürfen.

Das Webinar wird für alle Schülerinnen und Schüler der zehnten, elften und zwölften Klasse zugänglich gemacht. Fragen können spontan gestellt werden oder aber – zur besseren Bündelung– bereits im Vorfeld an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.