"bike2school" und "bike4fun"

20.500 Euro hat die Sparkasse Osnabrück an die Schulen ausgeschüttet, die an den Fahrradaktionen "bike2school" und "bike4fun" teilgenommen hatten. Mit den Aktionen "bike2school" und "bike4fun" machten in den vergangenen Monaten Schüler der Schulen in Osnabrück und im Landkreis Kilometer auf dem Rad. 880 Teams aus 17 Schulen hatten an der Aktion teilgenommen und wurden nun für ihre Leistungen prämiert. Die Sparkassen Osnabrück, Melle und Bersenbrück hatten insgesamt 75.000 Euro ausgesetzt.

165.000 Kilometer gefahren

20.500 Euro wurden jetzt an die Schulen im Osnabrücker Stadtgebiet ausgeschüttet. Mehr als 165.000 Kilometer hatten die Schüler erradelt. „Je mehr Kinder und Jugendliche das Fahrrad nutzten, umso weniger ausgelastet waren die Schulbusse. In Corona-Zeiten ein wichtiger Schutz. Bewegung an der frischen Luft und überflüssige Eltern-Taxis brachten weitere Schwerpunkte zu Gesundheit und Klimaschutz mit ein“, sagte Johannes Hartig, der Vorsitzende des Vorstands der Sparkasse Osnabrück anlässlich der symbolischen Scheckübergabe im Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium. „Eine großartige Leistung“, wie Hartig feststellte.

Geld soll Schülern zugutekommen

Insgesamt haben die Schüler nach Berechnungen der Sparkasse damit 28.298 Kilogramm CO2 eingespart. Zudem hätten die Aktionen einen sportlichen Anreiz geboten, die Teambildung gefördert und die Schüler zum Fahren füreinander und gegeneinander inspiriert, so Hartig. Das konnten Uta Wielage, Schulleiterin des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums, und ihre Kollegen bestätigen. „Vielen Dank an die Sparkasse für die Unterstützung dieser Aktionen“, sagte Wielage. Man werde das Geld in Dinge investieren, die wieder den Schülern zugutekommen.

Text: Robert Schäfer
Bild: Philipp Hülsmann
Quelle: https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/2439561/fahrradfahren-osnabruecker-schulen-erhalten-preisgeld?r=emailbutton