Nach sechs Jahren des Vokabelpaukens, Grammatiklernens, Satzgliedanalysierens, Stilmitteluntersuchens, Skandierens und Interpretierens ist es geschafft: Die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs haben nun ihr Latinum in der Tasche! Die Fachlehrerinnen Frau Helms und Frau Neugebauer freuen sich mit ihren Schützlingen und zeigten sich stolz und zufrieden. Unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Wipperfürth überreichte den 40 Schülerinnen und Schülern der Klassen 11a und 11b am Freitag, den 8.7., ihre Latinumsurkunden. Diese Urkunden würdigen schulintern das Erreichen des Lateinabschlusses Latinum. Die tatsächliche Verleihung des Latinums wird in zwei Jahren mit dem Abiturzeugnis erfolgen. 

Mancherorts wird zwar inzwischen für den Bachelorabschluss auf obligatorische Latina verzichtet, doch für den Masterabschluss gewinnt das Latinum wieder an Bedeutung, das ohne entsprechenden schulischen Abschluss zeit- und ggf. kostenaufwändig neben dem Studium erworben werden müsste. Auch deswegen können sich unsere Schüler/-innen freuen, diesen Nachweis bereits quasi nebenbei bekommen zu haben. Und wer weiß: Vielleicht sieht man irgendwann einmal eine oder einen unserer heutigen Beurkundeten bei „Wer wird Millionär?“ die 500.000-Euro-Frage mit Hilfe der erworbenen Lateinkenntnisse lösen?

Für viele ist das „iter Latinum“ jetzt zu Ende, doch einige werden ihre erworbenen Kompetenzen nun in der Oberstufe erweitern und mit dem Abitur zusammen das Große Latinum erwerben. 

Die Fachgruppe Latein gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich zu dieser beachtlichen Leistung und wünscht weiterhin viel Erfolg für die Zukunft!

Corinna Neugebauer

- Natürlich wurden die Masken nur ganz kurz für die Aufnahme des Fotos abgesetzt. -