Zwei Wüstenschülerinnen waren im März zum Pitch-Event bei "Jugend gründet" eingeladen. Mit der App Cooktain zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung gingen Jamila und Kassandra aus Jg 13 im bundesweiten Wettbewerb an den Start.

Aus ganz Deutschland hatten sich über 665 Gruppen für die nächste Wettbewerbsrunde beworben. Am Ende gehörten unsere beiden angehenden Abiturientinnen zu den 32 Jungunternehmer-Teams, welche auf einem Pitch präsentieren durften.

In drei Minuten hatten sie dort Gelegenheit, ihre Geschäftsidee vorzustellen und sich vor der Jury zu beweisen. Ihre Idee: eine App, die gezielt gegen die Lebensmittelverschwendung angewendet werden soll, indem Händler aussortierte Lebensmittel zur Abholung einstellen und Verbraucher über verfügbare Lebensmittel informiert werden. Über eine zusätzliche Community-Funktion können Rezepte geteilt werden.

Auch wenn das Gymnasium „In der Wüste“ in diesem Jahr am Ende keine vordere Platzierung erreichte, war das Event für unser Team eine nachhaltig gute Erfahrung. Die Sonderausgabe zum Pitch findet sich hier ab Seite 7. Im nächsten Jahr ist das Gymnasium „In der Wüste“ auf jeden Fall wieder bei "Jugend gründet" am Start!