Besuch einer Französin am GidW - trotz Corona und Szenario C?

Si, ça marche. C‘est possible. Das FranceMobil, eine Initiative des DFJW, macht es möglich und bietet seine Interventionen nun digital an. Den Startschuss an unserer Schule machte die 9c am Dienstag (16.2.21). In zwei Gruppen geteilt verbrachten die Schüler*innen jeweils spannende 45 Minuten in einer Videokonferenz mit der Lektorin Sascha Leclercq. Die 27-jährige, die derzeit in Bremen lebt und seit mehreren Jahren fürs DFJW tätig ist, präsentierte der Lerngruppe einen breiten Überblick über aktuelle französische Chansons. Einige Sängerinnen wie Camélia Jordana waren den Schüler*innen bereits aus dem Unterricht bekannt, andere aus den Charts, wieder andere wurden ganz neu entdeckt. Außerdem entführte Sascha alle mit einem interaktiven Quiz in ihre französische Heimat: unsere Partnerstadt Angers - eigentlich purer Zufall, aber eine willkommene Erinnerung an vergangene Erlebnisse für alle, die im Herbst 2019 am Austausch teilgenommen hatten. Bei der Fragerunde am Ende zeigte sich sogar, dass die Mutter von Sascha früher Schülerin an unserer Partnerschule dem Collège La Madeleine war.

Noch am gleichen Tag folgten zwei Animationen mit Französischlerner*innen aus Jahrgang 7. Auch hier fand die Lektorin einen spielerischen und abwechslungsreichen Zugang, der Alter, Zahlen, Farben und aktuelle frankophone Musik miteinander verknüpfte und die Videokonferenz zu einem gelebten Sprachraum werden ließ.

Das einstimmige Feedback der Französischgruppen: „Gute Aufgaben, die Spaß gemacht habe! Tolle Musik und keine Spur von Langeweile - kurz gesagt eine gelungene Abwechslung im täglichen C-Szenario! Merci beaucoup, Sascha!“

In diesem Sinne wünscht die Fachgruppe Französisch schon jetzt allen Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 8 und 5, die in der kommenden Woche teilnehmen dürfen, viel Spaß mit dem FranceMobil!

Anne Brockmeyer, Französischlehrerin

Pressemittelung FranceMobil >>