„Bitte erarbeiten Sie eine Entscheidungsvorlage für die Geschäftsleitungssitzung im Dezember. Dann wollen wir die finale Entscheidung für unser China-Geschäft treffen.“

01 China 02So lautete der Auftrag zur Fallstudie AMAZONE goes to China, die René Hüggelmeier, Dipl. Wirtschaftsjurist, Leiter Personal und allgemeine Rechtsfragen bei AMAZONE dem Leistungskurs aufgetragen hatte. Die AMAZONEN-Werke erwirtschaften weltweit mit rund 1.900 Mitarbeitenden einen Umsatz von 467 Mio. Euro (2019). 

„Welche Fakten sind wohl wichtig, damit die Geschäftsleitung eine Entscheidung treffen kann?“

  1. Welche Gründe sprechen für eine Investition in China?
  2. Welche Chancen und Risiken gibt es?
  3. Welche Vorteile hat die Standort-Qualität in Deutschland für AMAZONE (Stichwort „Made in Germany“?

Diese und zahlreiche andere Fragen diskutierten die Kursteilnehmer mit dem erfahrenen Personaler und Ex-Wüstenschüler (Abi 1993) bei einer gemeinsamen Veranstaltung im Gymnasium „In der Wüste“. Ein großer Gewinn für alle Teilnehmenden!

Stefan Salzbrunn