Die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erfolgt in diesem Jahr gestaffelt über mehrere Schultage verteilt. Auch ein späteres Abholen des Zeugnisses nach Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes ist selbstverständlich möglich.

Die notwendigen Zeugniskonferenzen finden als Präsenzveranstaltungen statt, allerdings unter besonderen Hygiene- und Abstandsbedingungen.

So treffen die Lehrkräfte in Aula und Turnhalle zusammen, um unterbrochen von Pausen in gut durchgelüfteten Räumen mit noch einmal erhöhtem Abstand zu tagen. Eltern- und Schülervertreter können freiwillig teilnehmen, sind aber ebenso wie die Angehörigen der Risikogruppe unter den Lehrkräften von jeglicher Anwesenheitspflicht befreit. Letztere werden bei Bedarf über eine Videoverbindung zugeschaltet. Auch in normalen Zeiten sind Eltern- und Schülervertreter nicht zur Teilnahme an Konferenzen verpflichtet.

Halbjahreskonferenzen dauern in der Regel pro Klasse nicht lange. Beratungen über Versetzungen stehen nicht an. Die großen Räume erlauben eine dauerhaft gute Lüftung und vor allem eine ideale Zutrittssteuerung.

 Quelle: https://www.osradio.de/2021/01/21/wie-das-gymnasium-in-der-wueste-durch-die-pandemie-kommt/