Aktuelle Informationen

Moikka und schöne Grüße aus Finnland!

Mein Name ist David und ich befinde mich nun schon seit mehr als 4 Monaten im Ausland. Angekommen bin ich am 12. August, 2022 in Helsinki und habe direkt am Flughafen meine Gastfamilie getroffen. Zusammen haben wir uns dann auf den Weg nach Turku, einer Großstadt an der Südwestküste, gemacht. Naja, Großstadt ist relativ... Turku ist zwar die 6. größte Stadt Finnlands, hat jedoch kaum mehr Einwohner als Osnabrück. Turku ist allerdings die älteste Stadt Finnlands und hat neben vielen Inseln und natürlichen Wäldern auch sehr viele alte Gebäude und eine Menge Geschichte. Es war schön, die ganzen historischen Orte zu besuchen und viel über das ganze Land kennenzulernen.

Ich kam an und fand mich hier wie in einer blühenden Oase wieder. Täglich viele Stunden warmes Sonnenwetter, grüne Wälder direkt vor der Haustür und auch das Meer war direkt um die Ecke. Doch ich war auch ziemlich aufgeregt wegen meinem ersten Schultag, da mir viele Leute gesagt haben, dass Finnen ziemlich schüchtern sind. Doch nach wenigen Tagen haben mich schon mehrere Leute angesprochen und ich habe schon schnell einige Freunde gefunden.

Nach ein paar Wochen hatte ich dann schon mein Arrival-Camp oder auch Orientation-Camp genannt. Dort habe ich Austauschschüler aus der ganzen Welt getroffen… Italien und Schweiz, Malaysia und Japan, Argentinien und Chile und noch vielen anderen Ländern. Es war richtig schön, seine ganzen ersten Eindrücke und Erfahrungen auszutauschen und mit vielen der Leute bin ich immer noch sehr gut im Kontakt! Auch der Ort war cool, alte Holzhütten am Meer und am Abend sind wir dann auch im kalten Wasser schwimmen gegangen. Anschließend ging es aber natürlich in die Sauna. Am Abend konnten wir sogar Nordlichter sehen!

Na ja, dann nahm die Zeit so ihren Lauf… Neue Freunde machen, meine Gastfamilie kennenlernen und die Gegend erkunden. Was ich am meisten genossen habe, waren die Spaziergänge durch den Wald bei sonnigem Wetter. Die Natur in Finnland ist wirklich besonders!

Nach ca. 1 Monat haben meine Gastfamilie und ich dann einen Trip nach Schweden unternommen. Wir haben die Fähre direkt von Turku nach Stockholm genommen und sind über Nacht gereist. Dort angekommen haben wir die Altstadt erkundet, ein cooles Viking-Museum besucht und waren auch im modernen Teil der Stadt. Stockholm ist eine sehr hübsche Stadt! Das sieht man vor allem in meinem Galerieverlauf…
Leider musste ich kurz darauf meine Gastfamilie wechseln, da meine zu dem Punkt aktuelle Familie realisiert hat, dass sie nicht genug Zeit für mich aufbringen konnte. Die Zeit war ein bisschen schwierig, doch ich zog schnell in eine temporäre Familie um, die ich aber schon vorher kannte. Sie haben mich super aufgenommen und meine Gastschwester dort hat mich sogar mit auf meine erste Party genommen und ich kann sagen, finnische Hauspartys sind echt cool!

Nach jedoch nur 1-2 Wochen bin ich wieder umgezogen, zu jemanden aus meinem Deutschkurs. Sie war im Jahr zuvor Austauschschülerin in Österreich gewesen und spricht daher sogar richtig gutes Deutsch. In meiner neuen Familie fühle ich mich super wohl und habe mich schon schnell mit allen Familienmitgliedern, auch dem Familienhund Olivia, sehr gut angefreundet.

Zusammen haben wir schon einige Ausflüge gemacht, von Besuchen in örtlichen Museen bis zu einem Trip nach Tallinn in Estland. Auch waren wir natürlich beim Mökki, der finnischen Sommerhütte. Ein separates Haus, meist neben einem See oder direkt am Meer, was sehr üblich ist für finnische Familien. So kann man ganz einfach dem Trubel aus der Stadt entkommen und inmitten der Natur entspannen. Unser Mökki ist auf einer kleinen Insel im finnischen Archipel.

Hier in Finnland beginnt natürlich auch die Weihnachtszeit und alles ist festlich geschmückt, nicht nur mit Lichtern und Deko, sondern auch mit reichlich Schnee! Der Vorteil, den ich habe, ist, dass ich an einer Musikschule bin und deswegen meine Freunde in vielen Weihnachtshows singen und spielen hören kann. Mein Lieblingssong ist wohl „Joululaulu“ (Weihnachtssong) von Rajaton. Auch habe ich die Weihnachtsmärkte besucht, die auch sehr schön gestaltet sind, mit unter anderem vielen selbstgemachten Wollartikeln. Der Weihnachtsmarkt in Helsinki war besonders schön! Als nächstes kommt natürlich das Weihnachtsfest und an Neujahr gehen meine Familie und ich auf einen Trip nach Lappland, dem nördlichen Teil Finnlands. Leider, jedoch, geht mein Auslandsjahr nun schon so langsam dem Ende entgegen, aber ich habe es sehr genossen und würde allzu gerne noch länger bleiben. Besuchen werde ich Finnland aber ganz bestimmt noch sehr oft!

Ich kann euch nur äußerst empfehlen ein Auslandsjahr zu machen! Ich habe so viele Dinge über Finnland herausgefunden. Ihr könnt auch euer Gastland erkunden und mehr darüber, aber auch über Deutschland und ganz gewiss über euch selbst herausfinden. Außerdem verbessert es eure Fremdsprachenkenntnisse sehr stark.

Bis dahin, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch! Hyvää joulua ja hyvää uutta vuotta!

Anstehende Termine

Montag, 30. Januar 2023,
Winterferien
Mittwoch, 01. Februar 2023,
Konzertbesuch Jg. 5
Mittwoch, 01. Februar 2023,
Zeugnisausgabe Jg. 11
Donnerstag, 02. Februar 2023, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Informationsabend Einführungsphase für Jg. 10
Freitag, 03. Februar 2023, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Tag der offenen Tür
Mittwoch, 08. Februar 2023, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Informationsabend Musikklasse
Mittwoch, 08. Februar 2023, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Zusatztermin Informationsabend neue 5.Klassen
  1. Start
  2. Aktuell
  3. 2023
  4. Januar
  5. Moikka und schöne Grüße aus Finnland!

Gymnasium "In der Wüste"

Kromschröderstraße 33
49080 Osnabrück

Fon (0541) 323-85000

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Impressum - Kontakt - Anfahrt - Datenschutz -


instagram linkedin youtubefeed


© 2023 Gymnasium "In der Wüste, Kromschröderstr. 33, 49080 Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.