Erste Abiturienten starten mit viel Einsatz und überzeugenden Ergebnissen in die ersten Abiturprüfungen im Fach Sport am Gymnasium „In der Wüste“.

In den letzten zwei Wochen vor den Weihnachtsferien sind am Gymnasium „In der Wüste“ die ersten fachpraktischen Abiturprüfungen im Fach Sport abgelegt worden. Lotta Hiddessen war die erste Prüfungskandidatin, die im Schwimmen Bestzeiten und damit ein fulminantes erstes Prüfungsergebnis eingefahren hat.

Zusätzlich zum Schwimmen wurde außerdem in den Sportarten Basketball und Badminton geprüft. Kursleiterin Nele Keller ist sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Abiturient:innen und freut sich bereits auf die noch kommenden Praxis-Prüfungen im Fußball sowie im Tanzen.

Anschließend müssen die motivierten Schülerinnen und Schüler des derzeitigen e.A. Kurses noch die schriftliche Abiturprüfung sowie Prüfungen im Praxis Theorie Verbund, also Praxisprüfungen mit theoretischem Anteil, der in einer mündlichen Prüfung überprüft wird, ablegen. Ein straffes Programm, das aber den gesamten Kurs durch Trainingslager und Trainingszeiten als Team zusammenschweißt und ein besonderes Lernerlebnis und Zusammengehörigkeitsgefühl erzeugt.

Der Abiturkurs bietet sportlich besonders begabten und interessierten Schüler:innen die Möglichkeit, sich nach der vielseitigen praktischen Ausbildung im Fach Sport am GIdW auch theoretisch mit dem Sport zu beschäftigen. Der nächste Kurs auf erhöhtem Niveau steht bereits in den Startlöchern zum Abitur. Im nächsten Jahr werden sich daher unter der Leitung von Frau Bongalski erneut über zwanzig Schüler:innen den Prüfungen stellen und ihren Vorgängern sicher mit genauso viel Motivation nacheifern.

 Nele Keller

Bilder: Lotta Hiddessen – erste Prüfungskanditatin im Fach Sport (mit Frau Keller, Fachobfrau Sport)