An jeweils einem Mittwoch im November durften die beiden evangelischen Religionskurse des sechsten Jahrgangs unserer Schule das Ehepaar Goldman vom Verein „Judentum begreifen“ in ihrem Unterricht begrüßen. Eine Doppelstunde lang hatten die Schüler*innen Zeit, jüdische Religion hautnah zu erleben.

Beeindruckendes Anschauungsmaterial, wie eine echte Torarolle oder Gebetskleidung, die sogar angelegt werden durfte, sorgten neben interessanten Informationen über jüdische Feste und Alltagsgegenstände sowie kurze Videoausschnitte für 90 Minuten, die vielen noch lange in Erinnerung bleiben werden. Am Ende durften offengebliebene und auch ganz persönliche Fragen gestellt werden, die Frau Goldman gern beantwortete.

Der Verein „Judentum begreifen“ ist ein gemeinsames Projekt der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und der jüdischen Gemeinde Osnabrück. Im Rahmen dieses Projekts werden verschiedene Schulen besucht, um Kindern den jüdischen Glauben näher zu bringen.

Dorothea Kümmel und Frieda Skerhut

Jüdische Religion hautnah: Bild 1 zeigt Justus (6b), Bild 2 zeigt Julius (6d) - beide durften die traditionelle jüdische Gebetskleidung anprobieren.