Am Mittwoch den 07.10.2020 waren wir, der Erdkunde-Leistungskurs EK1, in Hamburg unterwegs. Die Hin- und Rückfahrt haben wir „coronakonform“ mit dem Zug bewältigt. In Hamburg angekommen, ging es für uns in Richtung HafenCity.

Die Stadtplaner Marcel Bohnen M. Sc. und Vincent Rozowski B. Sc. haben uns am NachhaltigkeitsPavillon OSAKA9 am Magdeburger Hafen in Empfang genommen.

Für uns "Kleinstädter" waren die Eindrücke in der neuen HafenCity überwältigend, überall werden neue Riesenbauprojekte hochgezogen. Die neue HafenCity glänzt durch modernste Bautechniken, welche sich sowohl durch Nachhaltigkeit, als auch durch Energieeffizienz auszeichnen. Anschließend besuchten wir das Wahrzeichen Hamburgs, die Elbphilharmonie, von den Hamburgern auch beherzt "Elfie" genannt. Nach der wunderschönen Aussicht ging es für uns mit der S-Bahn nach Wilhelmsburg, in diesem Stadtteil haben wir uns die IBA (Internationale Bauausstellung) Hamburg angeschaut.

Die IBA setzt sich mit der Städteplanung und bezahlbaren, effizient genutzten Wohnflächen auseinander. Leider wurden wir dort jedoch vom Hamburger Wetter überrascht und die Besichtigung viel buchstäblich "ins Wasser". Trotzdem konnten wir einige Blicke auf die dort stehenden Häuser erhaschen. Besonders das "Ökohaus" mit Mikroalgenfassade zur nachhaltigen Energieerzeugung hat überrascht und für einen bleibenden Eindruck gesorgt.

Und dann ging es nach einer kleinen Stärkung auch schon wieder in Richtung Heimat. Ich glaube die Hamburgfahrt hat bei uns allen einen bleibenden Eindruck hinterlassen, besonders der Einblick in die moderne Städteplanung war für uns Osnabrücker interessantes Neuland.

Hanna Horstkott (Q2), Katharina Schüler (Q2)