Vom 3.10.-6.10. hat hat Deutsche Basketball Bund beim alljährlichen Bundesjugendlager (BJL) Nachwuchstalente für die Nationalmannschaftskader der Jahrgänge 05/männlich und 04/weiblich gesucht. Dort konnte sich Karl Bühner vom Gymnasium „In der Wüste“ für den Trainingskader im Dezember empfehlen, ebenso wie seine Schwester Frieda, eine ehemalige Schülerin des GIdW und U16 Nationalspielerin.

Bevor man am BJL teilnehmen kann, muss man erst in der Bezirksauswahl für den Landeskader nominiert werden. Mit diesem bestreitet man dann über zwei Jahre viele Trainingseinheiten und Turniere. So war der Karl zum Beispiel mit dem Niedersächsischen Basketball-Verband (NBV), Kader Jg 05, in Barcelona oder Kopenhagen bei internationalen Turnieren. Natürlich geht dies alles nicht ohne ein intensives Vereinstraining, Disziplin und die Unterstützung von Eltern und Schule.

In diesem Fall trainiert Karl Bühner etwa bis zu vier Mal in der Woche bis zu 3 Stunden beim Bundesligaverein Rasta Vechta und spielt dort in der Jugend-Bundesliga, für welche er sich zuvor mit einem Tryout qualifizieren musste.

Dieser Erfolg werde nur durch das richtige "Mindset" möglich, so Karl nach eigener Aussage. Die Einstellung sei das Wichtigste, ohne Konzentration und Trainingsbereitschaft könne man nichts erreichen. Auch dürfe man sich nicht von Rückschritten und Niederlagen entmutigen lassen. Einem langfristigen Erfolgsweg im Basketball kommt Karl Bühner damit immer näher.

Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg auf seiner sportlichen und schulischen Laufbahn!

12 Basketball 02