Um halb sieben Uhr morgens in der Frühe machten sich 18 fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler vom GIdW auf die Reise nach Wolfsburg. Das Fußballtunier auf dem Gelände des Vfl Wolfsburg stand unter dem Motto „Diversity im Fußball“.

Der jährlich durchgeführte „Get-Together-Cup Niedersachsen Süd“ ist ein Fußballtunier für niedersächsische Schülerinnen und Schüler mit einer etwa paritätischen Geschlechterverteilung innerhalb der Mannschaften und der Teilnahme von Jugendlichen mit und ohne Migrationsgeschichte. Zielsetzung des Get-Together-Cups ist es, Sport, Begegnung und Berufsorientierung miteinander zu verbinden.

Am Rande des Turniers wurde den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet, sich an Infoständen über Berufe und Karrieremöglichkeiten zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben Informationen über den Lehrerberuf gab es auch Infostände des Finanzamtes, der Polizei, der Bundeswehr sowie der Industrie- und Handelskammer.

Es traten Schulmannschaften verschiedener Schulformen gegeneinander an. Unsere zwei aufgestellten Teams spielten während ihrer Begegnungen im fliegenden Wechsel. Beide Teams hielten sich bis zum Ende ohne Niederlage und gewannen jeweils ihre Partien, sodass es zu einem spannenden Endspiel unserer beiden Wüstenmannschaften kam. Nach einem 0:2-Rückstand konnte das zweite Team (grüne Trikots) gegen das erste Team (orange Trikots) noch zum 2:2 ausgleichen. Dies bedeutete in der Endabrechnung aufgrund der besseren Tordifferenz, dass sich das Team 2 gegen Team 1 als Siegermannschaft durchsetzen konnte.
Bei der Siegerehrung war die Stimmung großartig. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über ihre Pokale und diverse Sachpreise in Form von Medaillen, T-Shirts, Fußbällen und Gutscheinen.

Rückblickend empfanden wir die Atmosphäre als sehr angenehm und freuen uns auf die Titelverteidigung beim nächsten Get-together-Cup 2020 in Oldenburg.

Ein Artikel von Frau Engelhorn und Herrn Wille