Die Wüste legt 462 Sportabzeichen ab - Rekord

Klassensieger 8dSonnenschein, Bratwurstduft, Musik und laute Anfeuerungsrufe – das kann nur eins bedeuten: Sportfest in der Wüste.

Am Morgen des 8. Juni eröffnete Herr Fischer das Fest und heizte mit motivierenden Worten die Stimmung an, bevor der Trubel auf dem Sportplatz und in der Halle in die Vollen ging. Die Schüler konnten auch dieses Mal wieder an vielen Stationen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen: So wurde wieder gerannt und gesprungen, gehüpft und geworfen oder überkopf am Reck gehangen.

Nachdem alle Stationen abgelegt worden waren, stand in diesem Jahr noch ein besonderes Highlight auf dem Programm: Die Klassen 5-8 traten an, um im Wettkampf die schnellsten Staffelläufer zu ermitteln – im Eierlauf. Spätestens hier bebte der Sportplatz und die Stimmbänder aller wurden bis aufs Äußerte beansprucht, um ihr Team anzufeuern. Eine Auswahlmannschaft der Klassen 9 und 10 hatte schließlich noch die Chance, gegen eine Lehrerauswahl ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen. Nach einem spannenden und fairen Spiel auf Weltklasseniveau musste sich die Lehrermannschaft mit 1:3 geschlagen geben.

Am Ende des Tages konnte die 8d als erfolgreichste Klasse mit 19 von 20 möglichen Sportabzeichen den großen Wanderpokal ergattern. Platz 2 und Platz 3 gingen an die Klassen 5a und 5e. 

Das Sportfest 2018 sollte aber noch einen neuen Rekord aufstellen: Unglaubliche 462 Abzeichen (2017: 339 Abzeichen) wurden erfolgreich abgelegt und werden in den nächsten Wochen an die Schüler verteilt, sobald die Urkunden vom Stadtsportbund gedruckt sind. Das ist einzigartig in ganz Osnabrück.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, insbesondere an den Schulsanitätsdienst und die Schüler der 10. Klassen, die den ganzen Tag gemessen, geschrieben, getippt und unterstützt haben, sowie an Herrn Comouth, der den Tag in spektakulären Bildern festhielt. 

Kirsten Schories