Alle Nachrichten des Jahres 2018 2019

01 Roemer in GS 03Am 21. Januar besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer AG „Römer in der Grundschule“ die beiden vierten Klassen der Rückertschule. Sie hatten in diesem Halbjahr ein abwechslungsreiches Programm für die an der Antike sehr interessierten Schülerinnen und Schüler ausgearbeitet und waren riesig gespannt auf dessen Umsetzung.
Gemeinsam mit den Kindern bearbeiteten sie in Stationen die Themen „Alltagsleben in Rom“, „römische Kinderspiele“, „römische Götter“, „Freizeitvergnügen“ und „die lateinische Sprache“.

Montagslesung Haffner 14Am Montag, dem 21. Januar 2019, fand in der Aula des Gymnasiums "In der Wüste" die erste Lesung zu den Erinnerungen von Sebastian Haffner aus seinem Buch "Geschichte eines Deutschen" statt. Aus diesem emotional eindringlichen, sprachlich exakten Werk hat Herr Burkhard Imeyer, ehemaliger Oberstudienrat für Geschichte und Englisch am Bramscher Greselius-Gymnasium, die bedeutendsten Passagen extrahiert, neu arrangiert und mit weiteren zeitgenössischen, historischen Zitaten von u.a. Karl Kraus, Harry Graf Kessler und Kurt Tucholsky sowie modernen Äußerungen unserer Gegenwart angereichert. Daraus ist ein Kaleidoskop von analytischen, expressionistischen, aber auch emotionalen wie theoretischen Einblicken in eine Zeit entstanden, die in ihrer Bewegtheit und in ihrem Pendeln zwischen Normalität und Extremen unserer Gegenwart doch so sehr gleicht.

01 wmwSchüler knobeln 6 Stunden am Stück um den Titel des Schulsiegers

Am 16.01.2019 fand unser hauseigener WüstenMathematikWettbewerb, kurz WMW, von der 5. – 11. Stunde statt. In bis zu 3 Runden tüftelten 93 Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen an kniffeligen Mathematikaufgaben, bis jeweils die Jahrgangssieger und am Ende auch der Schulsieger feststanden.

elysee 2019Gedanken zum 56. Jahrestages des Deutsch-französischen Freundschaftsvertrages und zur Unterzeichnung des neuen Freundschaftsvertrages am 22.01.2019

Ich denke, dass in diesen schwierigen Zeiten, die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich für die Stabilität in Europa noch wichtiger sind, denn leider entwickeln populistische rechtsextreme Parteien bei Wahlen zunehmend an Zugkraft. Isolationismus ist keine Lösung, wir müssen zusammenarbeiten, um eine bessere Zukunft aufzubauen. Deutschland und Frankreich sind abhängig voneinander und sind die Grundpfeiler von Europa. Nach meinem Studium werde ich nicht in Deutschland leben oder arbeiten, aber ich finde, dass es wichtig ist, die Sprache, Kultur und Lebensweise aber auch die Unterschiede seines Nachbarlandes kennenzulernen, um uns besser zu verstehen und die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen.

SV 2019Am Freitag, dem 18.01.2019, haben alle Schülerinnen und Schüler im Rahmen der 1. Schülervollversammlung 2019 den neuen Vorstand der Schülervertretung gewählt, welcher jetzt aus acht Mitgliedern besteht. In zwei Durchgängen haben zuerst die 5.-8. Klassen und dann die oberen Jahrgänge ihre Stimmen abgegeben. Justus Morich ist der neue Schülersprecher und Nicole Schneider seine Stellvertreterin. Alle anderen Kandidaten gehören ebenfalls dem neuen Vorstand an und werden 2019 die Arbeit der bisherigen SV weiterführen.

Die Schülervertretung bedankt sich bei den zahlreichen Wahlhelfern der Wahlkommission und bei der bisherigen SV.

Die gewählten neuen Schülervertreter sind: Justus Morich, Nicole Schneider, Alexej Samburski, Jantie Gellrich, Artur Kiebula, Vivien Homburg, Luca Schneider, Dalia Rehband

Der SV-Vorstand

 

01 promo haffner

Aktualisiert: Videovorschau

"Wem hätten wir denn sonst folgen sollen?" - Lesung aus Sebastian Haffner, Geschichte eines Deutschen, 1914-1933

Das Gymnasium "In der Wüste" Osnabrück führt im Januar 2019 anlässlich des einhundertjährigen Jahrestages des Endes des Ersten Weltkriegs und des Versailler Vertrages mehrere besondere Veranstaltungen durch. Dabei handelt es sich besonders um eine multimediale Präsentation mit autobiographischen Texten aus der Zeit des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Republik.