03Abschied unter Tränen

Ein geselliger Familienabend in der Cafeteria, unzählige Versprechen in Kontakt zu bleiben, Pläne sich in den Ferien wiederzutreffen – vielfach unterstützt durch einen Austausch der deutschen und französischen Familie via Videoanruf, … - und dennoch oder gerade deswegen war die Verabschiedung der Franzosen am letzten Schultag vor den Osterferien tränenreich.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 8 dürfen auf ein ereignisreiches Schuljahr zurückblicken. Begonnen hatte das Austauschprojekt bereits mit der Verteilung der Partner vor den Sommerferien und dem Besuch unserer Schüler in Angers im Herbst 2018. Die dortige gute Stimmung war bereits bei der Ankunft der Gastschüler aus dem Collège „La Madeleine“ am Mittwochabend, 27.3.19 auf dem Schulparkplatz zu spüren. Nicht nur die Teilnehmer, auch ihre Eltern und insbesondere die jüngeren Geschwister warteten gespannt darauf, die Partner endlich kennen zu lernen. Am Folgetag konnte die in der Schule durch den Zukunftstag herrschende Ruhe sinnvoll ausgenutzt werden: die Schüler hatten Gelegenheit zu einer ausführlichen Schulführung; im Anschluss brachen alle zu einer gemeinsamen Stadtrallye in die Innenstadt auf.

In den nächsten Tagen folgten für die 36 französischen Gäste weitere Aktivitäten: Nettebad, Kalkriese, Empfang im Rathaus, Besteigung des Marienkirchturms, Stadtbesichtigung, Bucksturm, … . Aber auch das traditionelle gemeinsame Sportturnier und ein gemeinsames Mittagessen im OSC durften nicht fehlen. Höhepunkt war ein gemeinsamer Ausflug mit dem Zug nach Hamburg. Dort ließen sich alle im Miniaturwunderland verzaubern, um später die Plaza der Elbphilharmonie sowie viele weitere Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer Hafenrundfahrt wiederzuentdecken.

Am Ende des 43. Austausches waren sich alle einig: Der Austausch wurde als gelungene Bereicherung für die ganze Familie erfahren und das Ende stark bedauert. Einzelne Schülerinnen und Schüler haben sich daher bereits mit der Möglichkeit eines längeren, individuellen Austausches auseinander gesetzt und in mehreren Fällen auch realisiert. Bei bestehendem Interesse sprechen Sie hierzu bitte den jeweiligen Französischlehrer direkt an.

Anne Brockmeyer, Inge Hartmann, Verena Motzek